MENDELSSOHN BARTHOLDY, Felix 1809 - 1847 | Eigenhändiger Brief an Unbekannt 1837

MENDELSSOHN BARTHOLDY | 
Eigenhändiger Brief an Unbekannt 1837

€ 1.000–2.000
(London zwischen dem 27. August und 13. September 1837)

Felix Mendelssohn Bartholdy an Unbekannt, undatiert [Ende August/Anfang September 1837]
Letzter Nachweis: Dorotheum, Wien, 463. Kunstversteigerung (20. Dezember 1982), Nr. 1595
Brieftext bisher ungedruckt, Inhaltszusammenfassung nach Dorotheum-Katalog in der Ausgabe: Felix Mendelssohn
Bartholdy, Sämtliche Briefe, Band 5, Kassel etc. 2012, dort erfasst als Nr. 1711 und nach Inhalt datiert: „London, zwischen dem 27. August und 13. September 1837“

Zeilengetreue Übertragung (Ralf Wehner; LMA@saw-leipzig.de):

Hochgeehrter Herr
Indem ich Ihnen für Ihre freundliche Aner-
bietung wegen meines Platzes in Brüssel
bestens danke, und mirs vorbehalte Sie vielleicht
beim Wort zu nehmen, wenn ich erst bestimmt
weiß wann ich in Brüssel eintreffen werde,
habe ich ein andres Anliegen, das Sie mir
vielleicht erfüllen könnten, ud. mich dadurch
sehr verbinden würden. Es ist nämlich un-
möglich,wie es scheint, hier die Stunde zu
erfahren wann die Dampfboote von Dovor [sic] nach
Calais abgehen, ud. weder mein Freund
Klingemann noch ich haben einen Bekannten
in Dovor an den wir uns deshalb wenden
könnten. Wäre es Ihnen nun vielleicht möglich
durch einen Correspondenten in Dovor auszu-
mitteln, wann die verschiednen Dampfboote
am Sonnabend den 23sten, ud. Sonntag 24 sten Sept.
von Dovor nach Calais abgehen, ud. mich die

[Seite 2:]

Anwort bis zum Dinstag früh hier wissen
zu lassen? Sie würden mir einen großen
Gefallen damit thun, da mein ganzer
Reiseplan davon abhängt, ud. in jedem Fall
bitte ich Sie um eine Zeile Antwort; in der
Hoffnung Sie nicht zu sehr durch meine Bitte
zu belästigen bin ich
Ihr ergebner
Felix Mendelssohn Bartholdy

Am Ende mit Bleistift von fremder Hand irrtümlich datiert London July 1837