WEBER, Carl Maria 1786 - 1824 | „PAS de cinq“18.XII 1825

WEBER, Carl Maria  1786 - 1824 | 
„PAS de cinq“18.XII 1825

€ 6.000 – 12.000
Eigenhändiges Musikmanuskript Takte, 3 Seiten. Querformat (Doppelblatt) 12 zeilig.
Aus „Euryanthe“-Webers heroisch romantische Oper in 3 Akten (UA ,Wien 1823) Balletteinlage zu Nr 21 des 3.Akts, komponiert 18.Dezember 1825 zur Berliner Erstaufführung am 23.XII.1825
Klavierauszug, Stichvorlage für den Erstdruck bei A.M. Schlesinger, Berlin 1826 mit zahlreichen Eintragungen des Stechers. Verlags-Nr. 1355, am Fuß der ersten Seite notiert.
Aus dem Besitz des Verlegers Heinrich Schlesinger (diese Notiz bei Jähns Nr. 291, der dieses Autograph erwähnt) Am Fuß der ersten Seite von Jähns bezeichnet: „ Autograph von Carl Maria von Weber..“

„Euryanthe“ ist eine der 3 wichtigen Opern von Carl Maria von Weber und seine einzige durchkomponierte. Ludwig Tieck bestätigte dem Komponisten, dass in dieser Oper “Sachen seien, um die ihn Gluck und Mozart beneiden müssten“. Die Berliner Erstaufführung wurde ein Triumph für den Komponisten.
Provenienz
Privatbesitz, Wien